Wolkenfarben

In dem Film Das Mädchen mit dem Perlenohrring unterhält sich die Hauptfigur, eine Magd, die Vermeer beim Malen assistiert, mit dem Delfter Meister. Er fragt sie nach der Farbe der Wolken. Zuerst antwortet sie, sie seien weiß, nur um sich gleich darauf zu verbessern. Nein, nicht weiß; gelb wären sie und blau und grau, das seien „Colors of the Clouds“ – Wolkenfarben.

Es gibt hier zwei Arten Farben zu sehen. Entweder als Eigenschaft eines Dinges: ein stoffliches Ding ist mit Farbe überzogen. Dieses Farbsehen entdeckt Farbe nur am Gegenstand und ist insofern fest, still und statisch. Die zweite Art ist von anderer Weise: die Farbe selbst wird versachlicht, zur Wolkenfarbe gegenüber derer der Wolkenstoff zurücktritt; die Farbe gewinnt Kontur auf Kosten der Form. Walter Benjamin schreibt in einem seiner frühen Texte über Malerei, Die Farbe vom Kinde aus betrachtet: „Der Regenbogen ist ein kindliches Bild. In ihm ist die Farbe ganz Kontur, sie ist die Grenzbezeichnung für den kindlichen Menschen, nicht der schichthafte Überzug der Substanz, wie für den Erwachsenen.“

Vom kindlichen Menschen ist hier wohlgemerkt die Rede, nicht bloß vom Kind. Es geht hier um den Blick der Phantasie, auch um den der Malerei. Im Himmel nicht Wolken, sondern die Farben der Wolken sehen, nämlich dann nicht als statische, sondern, nochmal mit Benjamin, als „das Medium aller Veränderung“. Beim Kind, beim kindlichen Blick, ist das Sehen noch rein geschieden von den anderen Sinnen. Es sieht nicht dinghafte Substanz, sondern das Stoffliche bleibt dem Tasten vorbehalten.

Auch daran erhellt sich die Falschheit des Satzes „Schauen tut man mit den Augen“, der gerade das Sehen wie das Tasten austreiben soll. Wer schließlich nach ihm geht, nimmt alles sehend wahr, und das Sehen verkümmert ihr eben darum so gründlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s