Ein Witz

Tritt Dialektik zunächst als ernst und tief auf – als höchste und deshalb ehrwürdigste Form des Denkens –, offenbart sie mit etwas Distanz ihren komischen Aspekt. So wie jemand, die sich übertrieben würdig und steif hält, den Eindruck von Lächerlichkeit erwecken kann. Nur aus großer Nähe lässt sich von einem Gegenstand ganz im ernst sagen, er wäre so, aber auch nicht so. Während das Kind mit dem Finger auf den Kaiser Widerspruch zeigt und die Nacktheit verlacht.

Diese Dimension dialektischen Denkens zeitigt auch die Pointenhaftigkeit der Argumentation. Vielleicht müsste es eher heißen: Exposition, Wendung und Pointe. Die Pointe ist dann eine Gestalt der Wahrheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s