Belangloses

Wieso eigentlich ästhetische Theorie? Wieso über Kunst nachdenken? Die Frage ist nicht bloß rhetorisch, sie ist – entgegen dem abgeschmacktem Sujet, Philosophie stelle nur Fragen – im Ernst zu beantworten. Leider sind die Antworten unbefriedigend. Manche so sehr, dass ich sie nicht einmal gründlicher in Erwägung ziehen will. Etwa die, man könne von der Betrachtung der Kunst etwas lernen, ein Geheimnis über Gesellschaft vielleicht oder wie zu leben sei.

Nicht von der Hand zu weisen ist jedenfalls die Feststellung, dass Denken sich ohnehin nicht so recht lenken lässt. Es verhält sich in geistigen Dingen keineswegs so, dass erst ein dem Denken würdiger Gegenstand ausgemacht wird, den es daraufhin denkend zu beackern gilt. Zum einen ist diese Auswahl dessen, worauf denken sich richten soll, selbst ein denkender Vorgang und zum anderen, und das ist der triftigere Einwand, taucht ein Problem in der Regel eher von sich aus auf, drängt sich vor, sagt: ich bin wichtiger als andere Rätsel, mach mich zuerst.

Das Problem ist aufdringlich, es findet sich übrigens nicht wichtiger, weil es gewichtiger ist, weil es mehr Einfluß auf den Lauf des Lebens hätte oder dergleichen, etwa derart wie chinesische Wirtschaftspolitik relevanter ist als die Verfilmung von Fifty Shades of Grey. Weder ist es ingsgesamt von Belang oder aktuell, noch muss es für das persönliche Leben der Denkenden wichtig sein. Aber es lässt trotzdem einfach nicht locker, indem es den Geist herausfordert, es birgt eine Art Geheimnis, sagt eigentlich: ich weiß, ich weiß, was du nicht weißt. Das kann sich auch als Lüge herausstellen. Kunstwerke wollen jene Gerechtigkeit, die darin liegt, sie ohne Grund anderen vorzuziehen. Nicht nur sie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s